studiumtext


Lehrveranstaltungen im SoSe 2014

 

Seminare:

Christian Kuchler: Übung (Ü): Quellenarbeit im Geschichtsunterricht
Überblicksübung zur Geschichte des Nationalsozialismus und dessen Bedeutung für den Unterricht in den Fächern Geschichte, Politik und Religionslehre. Schwerpunkt wird die inhaltliche Erarbeitung des Zeitraums sein, ergänzt um vor allem geschichtsdidaktische Zugänge. Die Veranstaltung ist verpflichtende Vorbereitung auf die Studienexkursion im Wintersemester nach Jerusalem zur International School for Holocaust Studies (ca. 7.-13. November 2014).

In dieser Veranstaltung können nur Übungsscheine erworben werden, die Exkursion im Wintersemester ist dann Teil eines aufbauenden Hauptseminars, in welchem dann ein Schein erworben werden kann.

 

Christian Kuchler:1970er Jahre im Politik- und Geschichtsunterricht
Die 1970er Jahre rücken immer mehr in den Blick der historischen Forschung, während die Politikwissenschaft sich bereits umfassend mit ihnen auseinandergesetzt hat. Daraus ergibt sich für die beiden Schulfächer Politik und Geschichte die Notwendigkeit, darüber nachzudenken, welche Rolle dem Jahrzehnt in der Schule zugemessen werden kann. Dieser Frage will sich das Seminar annehmen. Inhaltliche wie methodische Fragen werden vertieft reflektiert werden, so dass die Teilnehmer am Beispiel der ausgewählten Jahre Rüstzeug für die didaktische Beschäftigung mit historisch-politischen Fragestellungen erwerben.

 

Christian Kuchler: Deutsche Schulen im Ausland: Geschichte und Geschichtsunterricht im internationalen Kontext
In fast allen Teilen der Welt unterhält die Bundesrepublik Deutschland Auslandsschulen. In Zeiten knapper werdender Stellen im nationalen Bildungswesen sind sie auch attraktive Arbeitsplatzalternativen für künftige Lehrkräfte.Das Seminar will die Geschichte der Schulen in den Blick nehmen und dabei verschiedenen Erdteile vergleichen. Wie formierte sich das Schulwesen, war es nur Spielball der innerdeutschen Geschichte oder konnte sich in diesem Bereich der auswärtigen Kulturpolitik eine eigene Linie entwickeln? In einem zweiten Schritt steht die Rolle des Faches Geschichte im heutigen Unterricht im Zentrum. Hierzu ist eine kurze Exkursion zu einer deutschen Schule im Ausland geplant, für welche Kosten entstehen werden (Termin: 2 Tage im Juni oder Juli 2014).

 

Christian Kuchler: Vogelsang: Erinnerung an den Nationalsozialismus am „Täterort“?
Derzeit entsteht mit dem Forum Vogelsang ein Ausstellungs- und Bildungszentrum auf dem Gelände der ehemaligen nationalsozialistischen Ordensburg das Forum Vogelsang. Das Seminar nimmt sich dieses hoch aufgeladenen historischen Orts in der unmittelbaren Umgebung an. Thematisiert werden soll zunächst die Geschichte des Areals selbst. Daran schließt sich die Analyse des Lernpotentials am historischen Ort und an den neu entstehenden musealen Räumlichkeiten an. Das Seminar findet in Blockform statt. Nach einführenden Seminarveranstaltungen in Aachen wird in der Zeit von Mittwoch, 26. März bis Freitag, 28. März 2014 eine Veranstaltung in Vogelsang stattfinden. Dafür fallen die Kosten ggf. für Unterkunft und Verpflegung an. Im Rahmen des Seminars ist es möglich, erste Qualifikationen für Besuchergruppenbegleitung in Vogelsang zu erwerben

 

Christian Kuchler: Didaktisches Kolloquium
Studierende, die im Bereich der Didaktik einen Schwerpunkt setzen wollen, können an dem Kolloquium teilnehmen. Dabei werden neue Forschungsansätze und aktuelle Abschlussarbeiten vorgestellt und diskutiert.

 

Stefanie Paufler-Gerlach: Theorien der Politikdidaktik
Diese Pflichtveranstaltung für Lehramtsstudierende im Grundstudium führt in die Didaktik des Unterrichtsfaches Politik ein. Wir arbeiten uns in politikdidaktische Grundlagen ein und erarbeiten einige grundlegende Begriffe. Folgende Themen werden behandelt: Fachgesellschaften, Begriffsklärung Didaktik/Fachdidaktik, Der Beutelsbacher Konsens, Die Rahmenvorgabe Politische Bildung, Geschichte der politischen Bildung, Politikunterricht an berufsbildenden Schulen, Konfliktorientierung, Problemorientierung, Handlungsorientierung u.a.

 

Stefanie Paufler-Gerlach: Fachdidaktik Geschichte
Ergänzend zur fachdidaktischen Vorlesung werden im Seminar die didaktischen Prinzipien und Methoden des Geschichtsunterrichts und der Einsatz von Medien vorgestellt und praxisnah diskutiert. Inhalte wie Multiperspektivität, Gegenwartsbezug, Bild- und Textquellen sind beispielsweise Gegenstand der einzelnen Sitzungen. Die aktuellen Lehrpläne werden dabei ebenso wie empirische Untersuchungen berücksichtigt.

.

Klausurtermine im Modul Fachdidaktik Geschichte (Übungen Gerlach/ Städter):

  • Di (29.7.2014), 11:15 bis 13:15 Uhr, Raum: 1090/321 (Eph)
  • Fr (29.8.2014), 7:30 bis 10:00 Uhr, Raum: 1090/321 (Eph)
    .

Benjamin Städter: Fachdidaktik Geschichte
Ergänzend zur fachdidaktischen Vorlesung werden im Seminar die didaktischen Prinzipien und Methoden des Geschichtsunterrichts und der Einsatz von Medien vorgestellt und praxisnah diskutiert. Inhalte wie Multiperspektivität, Gegenwartsbezug, Bild- und Textquellen sind beispielsweise Gegenstand der einzelnen Sitzungen. Die aktuellen Lehrpläne werden dabei ebenso wie empirische Untersuchungen berücksichtigt.

.

Klausurtermine im Modul Fachdidaktik Geschichte (Übungen Gerlach/ Städter):

  • Di (29.7.2014), 11:15 bis 13:15 Uhr, Raum: 1090/321 (Eph)
  • Fr (29.8.2014), 7:30 bis 10:00 Uhr, Raum: 1090/321 (Eph)
    .

Jan Vetter: Vor- und Nachbereitung schulpraktischer Studien für Politik und Geschichte
Das Seminar begleitet die Studierenden der Fächer Geschichte und Politik während ihres Praktikums an Gymnasien oder Berufskollegs. Wesentliche Methoden und Inhalte des Lernens an Schulen stehen dabei im Mittelpunkt des Seminars, ein besonderer Schwerpunkt liegt auf unterrichtspraktischen Fragestellungen.

 

Willibert Weitz: Begleitseminar Schulpraxis II – Spezielle Aspekte der Fachdidaktik