Vertreter des Ministeriums informierte über Inklusion in der Schule

Vorträge_Inklusion_schürmannAuf Einladung des Lehr- und Forschungsbereichs „Didaktik der Gesellschaftswissenschaften“ referierte am 15. Juni 2015 Herr Dr. Christoph Schürmann vom Ministerium für Schule und Weiterbildung über das Thema „Inklusion und Schule“ an der RWTH Aachen.

 

Er stellte in seinem Vortrag die Perspektive des Ministeriums in den Mittelpunkt und erläuterte die strukturellen Maßnahmen, die seitens der Landesverwaltung initiiert wurden, um das inklusive Lernen an den Schulen NRWs zu ermöglichen. Dabei verschwieg er nicht die großen Herausforderungen, vor denen Lehrerinnen und Lehrer in den kommenden Jahren stehen werden. In der anschließenden Diskussion stellte sich Schürmann den kritischen Fragen der Studierenden.

 

Das rege Interesse unter den zukünftigen Lehrerinnen und Lehrern, die derzeit an der RWTH Aachen studieren, bestätigte den Lehr- und Forschungsbereich „Didaktik der Gesellschaftswissenschaften“, die Vortrags- und Workshopreihe „Schule und Inklusion“ auch in den kommenden Semestern fortzuführen. Hierzu wurde eine Weiterführung der bewährten Kooperation mit dem interdisziplinären Forschungsteam SignGes vereinbart. Näheres zu den Veranstaltungen im WS 15/16 in Kürze auf der Homepage.

 

 

Der nächste Vortrag unserer Reihe findet am Montag, dem 6. Juli 2015 um 18 Uhr statt. Frau Dr. Ilka Hoffmann (Leiterin des „Organisationsbereichs Schule“ Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft) wird an diesen Abend zum Thema: “Chancen und Herausforderungen von Inklusion in der Schule aus Sicht der GEW” referieren.

 

Mo, 06.07.2015 – 18:00 Uhr – Raum: Fo 5 (Kármán-Auditorium)